Verträge für über 1 TWh grünen Strom erfolgreich verhandelt

Bislang konnte unsere Unternehmensgruppe bereits Power Purchase Agreements (PPAs) für über 1 TWh Ökostrom verhandeln. Einen großen Teil der PPAs hat die Gruppe als Dienstleister für externe Windparkgesellschaften mit verschiedenen Vermarktern verhandelt. Aufgrund der derzeit hohen Marktpreise für Strom wurde das Dienstleistungsangebot neben der Transaktionsberatung und Vermittlung von PPAs erweitert. Zukünftig werden Windparkgesellschaften auch von Produkten profitieren, die zur Absicherung des hohen Marktpreisniveaus für Projekte innerhalb der EEG-Vergütung dienen.

Gemeinsam mit ausgewählten Vermarktern hat unsere Unternehmensgruppe Stromlieferverträge (PPAs) entwickelt, die den Flexibilitätsanforderungen für den Betrieb von ausgeförderten Windenergieanlagen gerecht werden sollen. Wir unterstützen die Betreiber bei der Suche nach einem Vermarkter und beim Abschluss der vorverhandelten Verträge.

Dabei fungieren wir als “Übersetzer” zwischen dem Anlagenbetreiber und dem Stromverbraucher. Aufgrund des starken Netzwerks und des Volumens der PNE-Gruppe auf dem Strommarkt können auch für kleine Windparks attraktive Konditionen angeboten werden.

Mehr Informationen zum Weiterbetrieb von Windenergieanlagen ohne EEG-Förderung finden Sie hier.